Türme der Wolken

Angeblich liegen sie m südlichen Rand der Welt. Es sind gigantische Wolkenmassen, die sich um die Säulen des Horizonts in den Himmel winden. Dort soll das Ozeanile Wolkenband entstehen, welches zentral über Keltavor nach Norden strömt.
Die Türme der Wolken tauchen in Berichten der Velon auf, als sie im 6.Zeitalter weit im Süden die Bernansakonische Halbinsel entdeckten.

Drucken

Thuata

Die Thuata sind ein mythisches Volk, das heute nicht mehr existiert. Sie kommen in den Legenden der Velon vor und sind dort die Vorfahren der Velon. Die Thuata hatten ihre Heimat auf einer anderen Welt. Als diese von den Splittersuchern zerstört wurde flohen sie in einer Weltensphäre und strandeten bei ihrer Flucht auf Vildra. Nach den Geschichten nach war es der Seele Vildras nur möglich ihnen Asyl zu gewähren, wenn sich die Thuata mit ihr vereinigten. Nur so war es sicher, das ihre Verfolger sie nicht finden würden. Die errichteten vor ihrer Vereinigung Elinbenae, den Himmelsdom. Als sie nach einem Langen Schlaf erwachten, waren aus ihnen die Velon geworden. Heute glauben die Velon, das die Ter'eliajah immernoch als Thuata in der Weltensphäre ruhen, die irgendwo auf Vildra verborgen liegt.

Drucken