Ulnaton Magriata

(ten. Befreiung von den Ulnaton)
Der Ulnatonmagriata ar der Krieg zwischen den Tengrau und den Ulnaton. Die Tengrau sgen, dass die Welt sich verfinsterte bevor die ulnaton erschienen und die Tengrau in die Erde zogen. Die Tengrau wurden lange Zeit in den unterirdischen Höhlungen gefangen gehalten. Die Ulnaton, vermutlich Artgenossen von Urumgoth, der den Gantjarmin verdunkelte, versklavten die Tengrau und zwangen sie die Leningthir zu schmieden. Die Leningthir, die Gemmen der Macht waren eines der größten Werke, welche von den Tengrau je geschaffen wurde. Die Tengrau aber, legten all ihre Magie in ihr Werk, so dass diese Gabe aus ihrem Volk verschwand. Am Ende des Ulnaton Magriata aber bekamen die Tengrau Unterstützung von den Skandreth. Diese Wesen verhalfen den Tengrau dazu, die Leningthir selbst gegen ihre Peiniger zu benutzen. Doch dann, als der Krieg gewonnen, die Ulnaton vernichtet, oder vertrieben wurden, stahlen die Skandreth drei der sechs Leningthir und verschwanden mit ihnen.

Drucken