Never stand still

Der Calm Trivar

Der Calm Trivar ist die Sammlung der Reiseberichte von Cenotus Trivar ,eines Händlers der vor etwa 200 Jahren die Welt bereiste. Das Buch gelangte später in die Hände des Königs von Eshnakun. Seit dieser Zeit wird das Buch regelmäßig alle 10Jahre erneuert und mit aktuellen Reiseberichten angereichert.

 

Der Calm Trivar ist in zwei Bereiche gegliedert. Der erste umfasst eine Beschreibung über Gestalt der Welt. Diese vereinigt die neuen Erkenntnisse der Wissenschaftler sowie Beschreibungen der wichtigsten Schriften aller Völker.

>Die Gestalt der Welt<

Der zweite Teil beinhaltet eine Weltkarte und deren Beschreibungen. Dabei geht die Beschreibung Keltavors in folgenden Kategorien vor:

    • Kontinente
      beinhaltet die fünf großen Landmassen
      Beispiel: Mitland, der Zentralkontinent
    • Freie Reiche
      alle unabhängigen Inselreiche und entlegene Gegenden
      werden hier zusammengefasst
      Beispiel: Die Atlassee

 

      • Reiche
        Königreiche und Fürstentümer welche mehrere Städte,
        Siedlungen und Regionen in sich vereinigen und mehr
        oder weniger verwalten und schützen.
        Beispiel: Omnikitara, das Herz des Imperiums
      • Länder
        darunter findet man Landstriche auf den Kontinenten oder
        Inselreichen,welche in keinen Herrschaftsbereich fallen.
        Es sind meist wenig oder nicht besiedelte Gegenden, oft
        ein Paradies für Abenteuerer.
        Beispiel: Lamespar, das Weidenland

 

        • Regionen
          sind Bestandteile von Ländern oder Reichen
          Beispiel: Die Idorezaebene, im Norden von Omnikitara

 

          • Gebiete
            sind die kleinsten Einheiten im Calm Trivar. Meist sind
            nur gut erforschte Teile Keltavors so genau Kartiert.
            Beispiel: Tal des Wehklangs im Stimmengebirge

 

        • Orte
          vergleichbar mit den Gebieten unterscheiden sie sich,
          das sie meißt durch Siedlungen oder punktuelle Stätten
          repräsentiert werden. Diese können in unterschiedlicher
          weise weiter unterteilt sein, was jedoch im Calm Trivar
          nicht mehr aufgeführ wird. Dazu müssen örtliche Karten-
          grundlagen studiert werden.
          Beispiel: Kitaresta, die Hauptstadt des Imperiums


>Zur Weltkarte<

Die Orientierung auf den Karten des Calm Trivar richtet sich nach Norden aus, doch war dies nicht immer so. Ursprünglich, zur Zeit der Enlil, waren alle Karten nach Mevugada hin ausgerichtet. (Zumnidest alle Karten der Enlil). Es lag im Wesen der Enlil, das sie die Richtung ihres Geburtsortes, des Paradises erspüren konnten, ohne zuhilfenahme irgendeines Kompass.
Später führten die Velon ein allgemeineres System zur Orientierung ein. Es entstand in der Zeit, als alle geeinten Völker gegen Ograhton kämpften. Damals war es nötig eine einheitliche Richtung zu finden, um die Schlachten besser koodinieren zu können. Die Velon beispielsweise richteten ihre Karten bis dahin alle nach Elinbenae aus. Aufgrund dessen, wurden die vier Himmelsrichtungen grundlage der Kartenorientierung. Windrose F = Fana'gish (Woher das Wasser kommt) der Norden G = Gish'atna (Wohin das Wasser geht) der Süden N = Na'sha (Wo die Sonne steigt) der Osten S = Sha'rut (Wo die Sonne sinkt) der Westen

Drucken